• 01

  • 02

  • 03

  • 04

  • 05

  • 06

  • 08

  • 09

  • 10

  • 11

  • 12

  • 13

  • 14

  • 15

  • 16

  • 17

  • 18

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 präsentieren stolz ihre Gitarren, die sie zu Hause gebastelt haben.

Im Sachunterricht beschäftigen sich die Kinder mit dem Thema Brücken und Brückenbau.

Aufgabe: Baue eine Brücke aus Naturmaterialien. 

Herausgekommen sind viele tolle Brücken!

Für das Kräuterwegle bastelten die Schülerinnen und Schüler Schmetterlinge.

Leider musste die Faschingsparty in der Schule entfallen. Aber die selbstgebastelten Masken sehen toll aus!

In manchen Kinderzimmern entstehen ganze Pinguinkolonien und auch in den Eingang der Schule sind die Pinguine eingezogen.

Am letzten Schultag spazierten die Kinder, weil kein Sport stattfinden konnte, mit ihren Lehrerinnen durch Obertal. Am Kräuterwegle trafen sie den Nikolaus. Weil sein Rentierschlitten einen Unfall hatte, musste er zu Fuß vom Ruhestein herunterkommen.

Sein goldenes Buch wusste einiges über die Kinder zu berichten. Der Nikolaus musste nur sehr wenig schimpfen und konnte überwiegend Positives berichten. Deshalb konnte er auch seinen schweren Sack leeren und den Inhalt an die Kinder verteilen. Das war eine tolle Überraschung!

Gemeinsam mit ihrem Religionslehrer Daniel Hoffmann, gleichzeitig auch evangelischer Pfarrer von Obertal, und ihren Lehrerinnen Silke Günther und Deborah Hanfstein erkundeten die Kinder der Grundschule Obertal in ihren Klassen den Krippenrundweg. An jeder der sieben Stationen erzählte Herr Hoffmann den Kindern eine Geschichte. Zusammen überlegten sie, wo die einzelnen Figuren in der Weihnachtsgeschichte vorkommen und in welcher Beziehung sie zueinander stehen. Draußen und mit Abstand konnten auch Weihnachtslieder gesungen werden. Einige Kinder hatten bei der Entstehung einzelner Stationen mit ihren Familien mitgewirkt und brachten ihre Erlebnisse mit ein. An der Schäfchenstation bekam jedes Kind, passend zur Geschichte vom schwarzen Schaf, ein selbstgebasteltes schwarzes Schäfchen überreicht. Die Botschaft dieser Station lautet: Du bist einmalig!

Die Kinder der Klassen 1/2 und 3/4 packten im Religionsunterricht bei Herrn Hoffmann Päckchen für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton".

Nachdem im letzten Schulhalbjahr, bedingt durch die Schulschließungen, alle Kooperationsveranstaltungen mit dem Nationalpark ausfielen, freuten sich die Kinder der Grundschule Obertal umso mehr, dass nun gleich zu Beginn des Schuljahres ein Ausflug zum Ruhestein möglich war. Nach Klassen getrennt machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg, um die Natur „Eine Spur wilder“ zu erleben. Die Mädchen und Jungen der Klasse 1/2 kletterten fröhlich über Baumstämme, krabbelten darunter und sprangen über ein kleines Bächlein. Als jeder für sich ein kleines Stück alleine durch den Wald gehen durfte, konnten die Kinder den Wald mit all ihren Sinnen auf sich einwirken lassen. Ergänzend zum derzeitigen Unterrichtsthema „Wald“ im Fach Sachunterricht, vertieften die Kinder der Klassen 3 und 4 ihr Wissen durch vielfältige Naturbeobachtungen. In der Führung der Klasse 4 ging es hauptsächlich um die verschiedenen Baumarten und einige Tiere des Waldes. Passend dazu wurde die Gruppe immer wieder durch die Rufe des Schwarzspechts begleitet. Anhand von zerfallendem Totholz wurde anschaulich der Kreislauf des Lebens dargestellt. Auch die Kinder der Klasse 3 beschäftigten sich mit den Wechselbeziehungen der Lebewesen des Waldes. Dabei entdeckten sie die unterschiedlichsten Pilze. Von ihrem Führer Thomas Fritz erfuhren sie die Besonderheiten der jeweiligen Pilze, aber auch Geschichten zu deren Namensgebung. Ihr Ausflug führte sie bis auf die Grinden, Lebensraum für viele Insekten, Schlangen und den Auerhahn. Glücklich über den tollen Vormittag im Nationalpark und um viele Erfahrungen und einiges an Wissen reicher, kehrten die Schülerinnen und Schüler nach Hause zurück.

Wir begrüßen unsere Erstklässler! Herzlich Willkommen!

 

PatKat Fotografie